Geschichte von Bowers & Wilkins

Im Jahre 1966 gründeten John Bowers und sein langjähriger Freund Peter Hayward in Worthing an der Südküste Englands einen Betrieb, der damals noch B&W Electronics hieß. Beide Gründer vereinbarten gleich zu Beginn, bescheiden zu leben und alle Gewinne mit dem Ziel in das Unternehmen zu reinvestieren, den perfekten Lautsprecher zu entwickeln…

Beginnings

1965: Die Anfänge

Heute ist Bowers & Wilkins ein großes Unternehmen mit Vertriebsorganisationen und Kunden in der ganzen Welt. Jedoch hat alles damit begonnen, dass John Bowers in dem Elektroladen, den er mit seinem Freund Roy Wilkins führte, Lautsprechersysteme für seine Kunden in Worthing, West Sussex, noch selbst von Hand baute.

B&W Electronics Ltd

1966: B&W Electronics Ltd

Eine ältere Dame, Miss Knight, war so beeindruckt von John Bowers Wissen über klassische Musik und so begeistert von den Lautsprechern, die er für sie hergestellt hatte, dass sie ihm £10.000 vermachte. Mit diesem Geld gründete John Bowers B&W Electronics Ltd.

P1

1966: P1

In diesem Jahr wurde der erste Bowers & Wilkins-Lautsprecher entwickelt, der P1. Das Gehäuse kam von Bowers & Wilkins selbst, die Chassis wurden jedoch woanders hergestellt. Den Gewinn aus diesen Lautsprechern investierte John Bowers in Kalibriergeräte.

Domestic Monitors

1968: Domestic Monitors

Bei Bowers & Wilkins ist stets darauf hingearbeitet worden, dem Kunden in jeder Preiskategorie die besten Lautsprecher anbieten zu können. Mit den Modellen DM1 und DM3 kamen die ersten Domestic Monitore auf den Markt, um potenziellen Kunden eine preiswerte Lösung anbieten zu können. Ein Ziel, das in vielen Generationen erstklassiger und erschwinglicher Lautsprecher bis hin zur aktuellen, preisgekrönten Serie 600 weiter verfolgt worden ist.

Community discussion

Find out what Bowers & Wilkins customers and audio enthusiasts are talking about on our blogs, and read in-depth articles in the Sound Lab.

Folgen Sie uns

Copyright © 2014 Bowers & Wilkins. All rights reserved.